Menu

Ihre Veranstalter

Die Internationale Arbeitsorganisation (IAO) wurde 1919 gegründet. Sie war 1946 die erste Fachorganisation der Vereinten Nationen und hat 187 Mitgliedstaaten. Die IAO setzt sich gemäß ihrem Gründungsprinzip, demzufolge soziale Gerechtigkeit für universellen und dauerhaften Frieden unverzichtbar ist, für die Förderung von Menschen- und Arbeitsrechten ein.

Die IAO legt internationale Arbeitsstandards fest, fördert Rechte am Arbeitsplatz, einschließlich des Rechts auf eine sichere und gesunde Arbeitsumgebung und setzt sich für menschenwürdige Arbeit und Verbesserung der sozialen Sicherung sowie die Stärkung des sozialen Dialogs über arbeitsbezogenen Fragen ein. Diese Ziele werden in der Zielsetzung Nr. 8 der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, menschenwürdige Arbeit und nachhaltiges Wirtschaftswachstum als vorrangig angesehen.

Die IAO verfügt über eine einzigartige Verwaltungsstruktur. Sie bringt Regierungen und Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter zusammen, um gemeinsam internationale Arbeitsstandards festzulegen und Prinzipien und Programme umzusetzen, die menschenwürdige Arbeit für alle unterstützen. Heute betreibt die IAO über 600 Programme der Entwicklungszusammenarbeit in mehr als 100 Ländern, die Mitgliedstaaten unterstützen und die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen zum Ziel haben.

Der Hauptsitz des Sekretariats der IAO befindet sich in Genf, Schweiz, mit einem weltweiten Netzwerk von Außenstellen in über 40 Ländern.

ilo.org

Die Internationale Vereinigung für Soziale Sicherheit (ISSA) ist die wichtigste internationale Institution, die mit sozialer Sicherheit befasste Träger und Organisationen zusammenbringt. Das Ziel der ISSA ist es, dynamische soziale Sicherheit als soziale Dimension in einer sich globalisierenden Welt zu fördern, indem sie Spitzenleistungen in der Verwaltung der sozialen Sicherheit unterstützt. Prävention ist seit ihrer Gründung im Jahre 1927 ein zentraler Teil des Programms der ISSA. Die ISSA bringt Experten für soziale Sicherheit und Prävention aus über 340 Sozialversicherungseinrichtungen aus mehr als 140 Ländern zusammen und bietet so eine globale Plattform und ein einzigartiges Netzwerk für alle, die sich im Bereich der sozialen Sicherheit mit der Gesundheit von Arbeitnehmern befassen.

Haupsitz der ISSA ist das Sekretariat der internationalen Arbeitsorganisation [International Labour Office] in Genf. Über den traditionellen Fokus auf Arbeitsschutz und Gesundheit hinaus unterstützt die ISSA eine Politik der sozialen Sicherheit, die eine präventive Herangehensweise zum Schutz und zur Förderung der Gesundheit und Beschäftigung von Arbeitnehmern in allen Bereichen der sozialen Sicherheit befürwortet. Die ISSA bietet Zugang zu Informationen, Expertenberatung, Geschäftsstandards, praktischen Richtlinien und Plattformen für Mitglieder, um weltweit dynamische soziale Sicherheitssysteme aufzubauen und zu fördern.

Die Vision dynamischer sozialer Sicherheit bildet den Rahmen für das Handeln der ISSA. Es bezieht sich auf soziale Sicherheitssysteme, die zugänglich, nachhaltig, geeignet, sozial inklusiv und wirtschaftlich produktiv sind und auf leistungsfähigen, gut geführten, proaktiven und innovativen Institutionen der sozialen Sicherheit beruhen. Die ISSA unterstützt Investitionen in die Gesundheit von Arbeitnehmern, indem sie Informationen über bewährte Verfahren, Forschungsergebnisse, Expertenberatung und Plattformen für Mitglieder und andere Interessenvertreter bereithält, wo sich diese über Innovationen in der Förderung der Gesundheit am Arbeitsplatz, aktive Beschäftigungspolitik, Rehabilitation und Reintegration austauschen können. Um eine Bandbreite an Projekten     und Aktivitäten umsetzen zu             können, arbeitet   das Sekretariat      der ISSA eng mit   seinen                technischen Kommissionen, der Fachkommissionen zur Prävention und deren einzigartigem Netzwerk internationaler Präventionsabteilungen zusammen.

Weitere Informationen über die Fachkommission und deren Abteilungen finden Sie auf issa.int/prevention.

Das Institute for Work & Health (IWH) ist eine unabhängige und gemeinnützige Forschungseinrichtung, die sich ausschließlich damit befasst, die Sicherheit und Gesundheit der arbeitenden Bevölkerung zu fördern, zu unterstützen und zu verbessern. Die praxisnahe Forschung des Instituts wird von Arbeitgebern, Arbeitern und politischen Entscheidungsträgern geschätzt. Das IInstitute for Work & Health ist national und international für seine Beiträge zu einem breiten Spektrum von Forschungsfeldern zum Schutz der Gesundheit von Arbeitnehmern anerkannt – von muskuloskelettalen Störungen bis zu schutzbedürftigen Arbeitnehmern, von der Rückkehr zum Arbeitsplatz bis zur Arbeitsunfallversicherung und von Präventionsmaßnahmen am Arbeitsplatz bin hin zu Arbeitssicherheits- und Gesundheitsnormen. Das Institut engagiert sich grundlegend für die Zusammenarbeit mit unseren Interessengruppen, um Forschungsergebnisse in einer Form mitzuteilen, die die Anwendung in Politik und Praxis erleichtert. Die Arbeit des IWH bietet eine unparteiische, evidenzbasierte Orientierungshilfe für politische Entscheidungsträger der Regierung, Vertreter von Arbeitern und Angestellten, Fachkräfte für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, Fachkräfte für Behindertenmanagement sowie Klinikärzte.

iwh.on.ca

Das Canadian Centre for Occupational Health & Safety (CCOHS) ist Kanadas nationale Quelle für die Weiterentwicklung von Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz. Das Zentrum setzt sich für das umfassende Wohlbefinden und die physische, psychosoziale und psychische Gesundheit der arbeitenden Bevölkerung in Kanada ein, indem Informationen, Weiterbildung, Werkzeuge und Lösungen angeboten werden, die zu Einstellungen und Methoden anregen mit denen die physische und psychische Gesundheit von Arbeitenehmern verbessert werden kann und arbeitsbedingte Verletzungen und Erkrankungen verhindert werden können. Das CCOHS stellt ein breites Spektrum an Informationen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie Schulungen und Fortbildungen zur Verfügung. Das CCOHS unterhält Partnerschaften mit Agenturen und Organisationen in Kanada und international und arbeitet mit diesen zusammen, um die Qualität und Quantität seiner Ressourcen und Programme zu verbessern und die Anwendungsbreite von Informationen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz auf möglichst viele verschiedene Teile der Gesellschaft auszuweiten. Das CCOHS ist als glaubwürdige und zuverlässige Quelle zur Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz bekannt und ist ein Kooperationspartner der Weltgesundheitsorganisation.

ccohs.ca

World Congress 2021

schlieβen

Geben Sie unten Ihre Kontaktdaten ein, um aktuelle Informationen und Ankündigungen zum XXII. Weltkongress über Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz zu erhalten.